Abklärung der Eileiterfunktion bei Kinderwunsch (Hydro-LSK)

Abklärung der Eileiterfunktion

Bei ungewollter Kinderlosigkeit kann es im Rahmen der Kinderwunschbehandlung notwendig werden, eine Abklärung der Eileiterfunktion durchzuführen. Das herkömmliche Verfahren der Bauchspiegelung hinterlässt 2 - 4 kleine Narben auf der Bauchdecke und verursacht Missempfindungen oder Schmerzen nach der Operation im Oberbauch und oder in den Schultern wegen der Benutzung des CO2-Gases während des Eingriffs.

Im Gegensatz dazu kommt die Hydro-LSK ohne CO2-Gas aus, und der Zugangsweg der nur 2 - 3 mm schmalen Instrumente und Optiken erfolgt durch die Scheide hinter der Gebärmutter. Auf diese Weise ist der Engriff komplett narbenfrei und so gut wie schmerzfrei nach der Operation.

Die Hydro-LSK kann zum Einsatz kommen, wenn keine Voroperationen durchgeführt wurden. In einigen Fällen muss man von der Hydro-LSK auf die herkömmliche Operation umsteigen. Wir führen die von Dr. Campos in Leuwen/Belgien entwickelte Hydro-LSK seit 1999 durch.


Zurück