Hormonspirale (MIRENA/Kyleena)

Ihre Wirkung beruht auf der lokalen Gestagenwirkung, wodurch die Spermien blockiert und eine Einnistung verhindert wird. Nach einer „Gewöhnungsphase“ von 2 - 4 Monaten, in der es zu Zwischenblutungen kommen kann, bleibt der Zyklus meist vollkommen aus. Dies hat medizinisch gesehen keinen Nachteil und bedeutet im Gegenteil meist ein Gewinn an Lebensqualität insbesondere für Frauen, deren Monatsblutung stark und schmerzhaft war.

Durch die Hormonwirkung unmittelbar in der Gebärmutter wird die Hormondosis extrem niedrig gehalten. In selten Fällen kommt es zu Hautunreinheiten oder Stimmungsschwankungen.

Seit Mai 2017 gibt es als Ergänzung zur Mirena die Kyleena. Diese hat eine geringere Hormondosis und damit ein etwas schwächeres Nebenwirkungsprofil. Auch sie verhütet 5 Jahre zuverlässig. Die Einlage ist u. U. etwas leichter, da die Einführhilfe etwas schmaler ist, so dass hiervon insbesondere jüngere Patientinnen, die noch keine Kinder geboren haben profitieren könnten.

Beide können leicht entfernt werden.

Pearl-Index: 0,1– 0,2

Verhütungsdauer jeweils: 5 Jahre

Kosten jeweils: 450,- € inklusive Einlage